Das medizinische Gutachten: Veröffentlichung in „Der Gynäkologe“ (Springer Verlag)

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.3/5]

news_veroefffentlichung
Das medizinische Gutachten – diesen Artikel habe ich im Juli 2015 gemeinsam mit meinem Kollegen Joachim Hindemith in der Zeitschrift „Der Gynäkologe“ des Springer Verlages (Heft 7) veröffentlicht. Dabei gehen wir der Frage nach, was bei der Abfassung medizinischer Fachgutachten aus juristischer Sicht zu beachten ist. Den vollständigen Artikel können Sie ab sofort hier auf unserem Blog nachlesen!

Das medizinische Gutachten – Artikel hier als PDF herunterladen!

Für die Abfassung medizinischer Gutachten im Auftrag von Gerichten gibt es keine Normen, jedoch Regeln, die sich in der Praxis entwickelt und bewährt haben. Die Qualität eines Gutachtens wird immer daran gemessen, wie überzeugend die Beantwortung der Beweisfragen ausfallen, die das Gericht dem Sachverständigen zuvor gestellt hat. Er muss dabei sowohl formale Regeln einhalten, als auch einige typische kritische Punkte beachten. Diese werden in dem Artikel Das medizinische Gutachten ausführlich abgehalten und lauten:

1. Die Bindungswirkung der Beweisfragen
2. Der dem Gutachten zugrundezulegende Sachverhalt
3. Die Aufklärung des Sachverhalts
4. Der streitige Sachverhalt
5. Die notwendige Begründungen
6. Die medizinischen Streitfragen
7. Die evidenzbasierte Medizin
8. Die Behandlung von Leitlinien
9. Die Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen
10. Das Fehlen von Leitlinien
11. Der grobe Behandlungsfehler
12. Die Kausalität

Sie wollen mehr dazu erfahren? Dann laden Sie sich den vollständigen Artikel hier als PDF herunter!

Weitere Veröffentlichungen der Kanzlei Dr. Roland Uphoff finden Sie hier.

Der Original-Artikel ist in der Zeitschrift „Der Gynäkologe“ des Springer Verlages (Heft 7) erschienen. Die vollständige Zeitschrift können Sie kostenpflichtig hier erwerben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.