Frühgeburten: Wahl der richtigen Entbindungsklinik

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Entbindungsklinik
Anknüpfend an meinen aktuell veröffentlichen Aufsatz in der Zeitschrift Kinderkrankenschwester 2016 möchte ich auf die Webseite www.perinatalzentren.org aufmerksam machen. Eine Seite, die für werdende Eltern und Ärzte wertvolle Informationen enthält – besonders die Wahl der Entbindungsklinik betreffend.

Es liegt auf der Hand, dass die Betreuung Hochrisikoschwangerer und Frühgeborener mit einem hohen Krankheits- und Versterbensrisiko behaftet ist. Sie muss deshalb zwingend in einem hierfür spezialisierten geburtshilflich-neonatologischen Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe erfolgen. Denn nur in einem solchen kann für die hochgradig gefährdeten Patienten eine optimale Versorgung mit maximal möglicher Sicherheit gewährleistet werden.
In Deutschland werden jährlich ca. 9.000 Kinder mit einem Geburtsgewicht von unter 1.500g geboren. Diese Kinder sind auf eine intensive medizinische und qualitativ hochwertige Versorgung in einem spezialisierten Krankenhaus angewiesen.
Da sich solche Frühgeburten häufig ankündigen, bietet die Seite www.perinatalzentren.org sowohl den werdenden Eltern als auch den einweisenden Ärzten eine gute Entscheidungshilfe, die richtige Entbindungsklinik auszuwählen. Die Kliniken können über eine Umkreissuche nach Name, Region und Entfernung vom jeweiligen Wohnort ausgewählt werden. Es werden dann diejenigen Krankenhäuser angezeigt, die für die Versorgung von Frühgeborenen mit sehr niedrigem Geburtsgewicht zugelassen sind. Dabei kann sowohl die risikoadjustierte Fallzahl als auch das Überleben der Frühgeborenen insgesamt bzw. ohne schwere Erkrankungen abgefragt werden.

Zunächst erfolgte die Veröffentlichung der Daten zur Behandlungsqualität von Perinatalzentren auf freiwilliger Basis. Seit dem 01.12.2015 sind alle Perinatalzentren verpflichtet, ihre eigenen Daten auf dieser zentralen Internetplattform zu veröffentlichen.

Ich denke, dies ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Denn durch eine vorausschauende Planung und Auswahl der geeigneten Geburtsklinik kann in diesem hohen Gefährdungsbereich eine sofortige optimale Versorgung erreicht werden. Die andernfalls häufig notwendige, aber risikoreiche postnatale Verlegung wird hierdurch gleichfalls obsolet.

Diese Internetplattform ist daher ein Instrument, das von allen Betroffenen unbedingt genutzt werden sollte.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.