Herbsttag

Eltern in die Pflege des Kindes einbinden

[Gesamt:7    Durchschnitt: 3.3/5]

Herbsttag

Am 22.10.2016 war ich als Referent auf dem 8. Dresdner Herbsttag des Universitätskinderklinikums Dresden geladen. Unter der Überschrift „Die Station gibt ab: Eltern handeln – Pflege verantwortet?“ habe ich erörtert, welche pflegerischen Maßnahmen auf Eltern übertragen werden können und dürfen.

Mein Credo: Im Sinne einer familienzentrierten und patientenorientierten Pflege ist es unbedingt notwendig, dass Eltern die individuelle Versorgung des Kindes erlernen. Zugleich müssen sie in der emotionalen Bewältigung dieser Krisensituation Unterstützung bekommen. Die Übertragung von Maßnahmen in der Kinderkrankenpflege an die Eltern ist hierbei abhängig zu machen von drei Faktoren: Der Schwierigkeit der Aufgabe, der Überwachung und der Kompetenz der Eltern.
Immer wieder fällt mir im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit auf, wie beeindruckend professionell die pflegenden Eltern ihre Kinder in häuslicher Umgebung familiär versorgen. Zu Recht werden die Eltern daher auch regelmäßig aufgefordert, bei einer stationären Betreuung des Kindes Pflegemaßnahmen im Krankenhaus zu übernehmen.

Meine vollständige Präsentation können Sie hier ansehen:

Ein Beitrag von:

Dr. Roland Uphoff, M.mel.
Fachanwalt für Medizinrecht,
Geburtsschadensrecht und Arzthaftungsrecht

Impressionen von der Veranstaltung

Herbsttag Herbsttag Herbsttag Herbsttag Herbsttag Herbsttag Herbsttag Herbsttag Herbsttag

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.